Meine Shows gestern auf dem Tollwood waren großartig. Die Stimmung war schon von vornherein großartig, denn die Temperatur war bei beiden “Magic-shows” sehr angenehm in der Andechser Lounge, viele Freunde waren überraschend vorbeigekommen und hatten bei der Nachmittagsshow ihre Kinder mitgebracht, der Eintritt war frei und ich war voller Energie. Ich hatte zwar recht wenig geschlafen, aber die Tatsache, dass sich schon eine halbe Stunde vor Showbeginn die Zuschauer in das Zelt drängten, hat mich sehr fröhlich gestimmt. Ich habe die Kinder um 15 Uhr zum Schreien gebracht (ganz wie man es von einem Zauberer erwartet…) und die Erwachsenen dann um 22 Uhr zum Staunen. Ich hatte bei der abendfüllenden Show eine Pause von zehn Minuten eingeplant und hatte vor der Show darüber nachgedacht, ob diese zehn Minuten den Gästen nicht eine Motivation bieten könnte, vorzeitig den Heimweg zu beschreiten (schliesslich war es dann schon 23 Uhr!). Aber nein: nach der Pause waren noch mehr Gäste im Zelt als vor der Pause! Zauberei! Ich habe auch festgestellt, dass man mich anfängt zu kopieren; so sassen zwei Zauberkollegen unter den Gästen und haben mit dem Stift in der Hand eifrig mitgeschrieben. Wenn´s hilft…