Habe mir gestern die Kollektion des Sammlers Thomas Weynants hier in Gent angesehen. Sehr beeindruckend, was er an Zauberliteratur aber auch an Apparaten in seiner Wohnung ausgestellt hat! Alle Wände sind voll von Zauberplakaten und Filmpostern, auf allen Schränken, Simsen und Tischen stehen irgendwelche bizarr aussehenden Projektionsgeräte; die “Peep-Show” fand ich am faszinierendsten. In diesem aus dem 19.Jahrhundert stammenden Apparat schaut man in eine dreidimensionale Schnee-Landschaft. Wunderschön. Thomas besitzt des weiteren eine Laterna Magica in 3D; wohl die einzige dieser Art auf der Welt. Ich habe auch etwas in dem Dictionaire Encyclopedique des Amusemens des Sciences Mathématiques et Physique stöbern können. Dieses Buch aus dem 18.Jahrhundert war ja das Buch, das Robert Houdin zu seinem Beruf als Zauberer gebracht hat.
Ich bin ja überhaupt kein Sammler von meiner Natur her, aber wenn ich die Liebe von Sammlern zu ihren Objekten sehe, bin ich immer äußerst ehrfürchtig…