Das jährlich stattfindende Variete in Knechtsteden bei Dormagen war wieder ein voller Erfolg. Der ausverkaufte Saal im Kloster Knechtsteden bot beste Voraussetzungen für das Gelingen der Show. Das Kloster Knechtsteden ist ein teilweise als Schule genutztes Areal, und so bestand die Technik-Crew durchweg aus Schülern des Norbert Gymnasiums. In dieses Gymnasium wäre ich zugegebenermassen auch gern gegangen damals. Die Lage ist herrlich. Die Schüler waren hochmotiviert und halfen wo sie konnten.
Die Show wurde moderiert von Brian O Gott, von dessen Comedydarbietung “Popstar” ich ein großer Fan war. Leider war nach seiner Darbietung ein so dichter Nebel auf der Bühne, dass Julie und ich bei der nachfolgenden Mentaldarbietung Schwierigkeiten hatten, uns auf der Bühne überhaupt gegenseitig zu sehen. Julie hat ja die Fähigkeit, mit geschlossenen Augen zu sehen, ich jedoch nicht. (Ja, Julie ist wieder da! Ich freu mich. Jetzt kann es wieder losgehen mit der Arbeit an der Zukunft. Ab morgen proben wir wieder in Berlin.)
Aber trotz magelnder Sicht sind unsere Zauberdarbietungen sehr gut angekommen und die Gäste waren begeistert. Ohne Zauberkunst würde einem Variete auf jeden Fall etwas fehlen. Vielen Dank an Heinz der Zauberer, dass er uns ins Programm aufgenommen hat!