Nein, liebe Gäste des Weblogs, bei den “Drei Magiern aus dem Osten” handelt es sich nicht um Dr.Peter Kersten, Frank Musilinski und Jochen Zmeck (=Zauberkünstler aus der ehemaligen DDR), sondern um die drei heiligen Könige, die heute gefeiert werden. Im neuen Testament steht jedoch nicht König (“Basileus”), sonden “Magoi”, also Magier: “Magoi apo anatolôn”, also Magier aus dem Osten. Der Begriff Magier leitet sich her von den “Magern”, einer iranischen Priesterkaste – insofern könnte Matthäus auch persische Sterndeuter gemeint haben. Wie auch immer – ich wünsche allen, die heute frei haben (ich hier in Mannheim leider nicht), einen zauberhaften Feiertag!