Am Mittwoch ist Premiere hier im Krystallpalast Leipzig! Derzeit richten wir gerade die Beleuchtung ein. Die letzte Woche war auch schon eine reine Probenwoche, jedoch kann es erst seit heute richtig losgehen, da bislang die Bühne noch nicht frei war – es spielte ja noch die bisherige Show “Je t´aime” Ich habe mir die Show am letzten Mittwoch angesehen und war am Ende komplett begeistert. Die Show hat mir gezeigt, dass es nicht unbedingt immer erforderlich ist, gleich am Anfang die Stimmung auf 100 Prozent zu bringen. Wenn man etwas weniger spektakulär anfängt, kann die Show am Ende vielleicht gerade deshalb 200 Prozent erreichen! Bislang ging ich immer davon aus, dass bei einer Show der zweitbeste Effekt am Anfang sein muss und der beste am Schluß. Aber es muß nicht so sein, wenn die Story des Abends eine andere Dramaturgie erfordert. Herrlich.
Für Kultur habe ich über die Proben hinaus recht wenig Zeit, allerdings war ich schon im Centralkabarett bei meinem lieben Meigl Hoffmann. Es war ein großartiger Abend. Viele Grüße von ihm an meine Julie! Auch war ich in der Leipziger Oper und habe mir “La Boheme” von Puccini angesehen. Die Musik und die Darsteller waren großartig, allerdings ist die Geschichte selbst recht flach wie ich finde. Ich versuche am kommenden Sonntag zu “Chaplin” zu gehen. Vielen Dank an Bernhard von den Kavalieren, der mir im Gästebuch Hinweise zur Leipziger Kulturszene gegeben hat!