Titel: Zauberer Starnberg
Ort: Starnberg
Man sagt, Geschichte sei nicht nur Geschehenes, sondern Geschichtetes – also: der Boden, auf dem wir stehen und bauen. Daher beschäftige ich mich in letzter Zeit neben meinem Beruf Zauberei auch hobbymäßig mit Geschichte. Hier nun die Geschichte Starnbergs, wo ich auch gelegentlich zaubere: Die Geschichte Starnbergs beginnt um das Jahr 800 mit der Errichtung der St.-Georgs-Kapelle auf dem Georgsbichl (dem Almeidaberg). Im
12. Jh. wird die Burg der Grafen von Andechs-Meranien gebaut.
Im Jahr 1220 die Kirche St. Benedikt (nahe dem heutigen Museum Starnberger See). Im Jahr 1226 ist die erste urkundliche Erwähnung von \“Starnbgergk\“ ( in der Umgebung des heutigen Tutzinger-Hof-Platz).
Dann: 1242 die erste urkundliche Erwähnung von \“Auchham\“ ( der Umgebung des Museums Starnberger See). Im Jahr 1244 findet sich die erste Nennung der Starnberger Burg (dem sog. \“Starnberch castrum\“). Im Jahr 1246 Eroberung der Starnberger Burg durch die Wittelsbacher Herzöge, die ab ca. 1450 umgebaut wird zu einem Schloß für Jagd- und Sommeraufenthalte.
Ab etwa 1490 beginnt der Aufbau eines Schiffparks unter dem Herrscher Albrecht IV.
Im Jahr 1565 beginnt der Bau eines Sommerschlosses in Starnberg.
In den Jahren 1663-1758 fährt das kurfürstliche Prunkschiff \“Bucentaur\“ auf dem Starnberger See.
Von 1764-1766 wird die Pfarrkirche St. Josef mit Ignaz-Günther Hochaltar – anstelle eines Sommerschlosses – gebaut.
Im Jahr 1803 entsteht die Posthalterei.
Ebenfalls 1803 wird das Schloss zum Rentamt (Finanzamt).
1812: Das erste Schulgebäude neben St. Josef wird gebaut;
1851: Das erste Dampfschiff namens \“Maximilian\“.
1854 entsteht die Eisenbahnlinie München-Starnberg.
Im Jahr 1862 Gründung der freiwilligen Feuerwehr.
Im Jahr 1875 entsteht die erste evangelische Kirche.
1875 wird die Lokalzeitung \“Land- und Seebote\“ herausgegeben.
1890: Die Kanalisation des Ortes Starnberg beginnt.
1897: Das Elektrizitätswerk (elektrische Straßenbeleuchtung) entsteht.
1905 ereignet sich die Eröffnung des Undosa Wellenbades (erstes Wellenbad Deutschlands).
Im Jahr 1912 findet die Stadterhebung statt: \“Allerhöchst genehmigte Einreihung der Landgemeinde Sta in die Klasse der Städte mit städt. Verfassung\“
1914: Eröffnung des Würmgaumuseums in Starnberg.
1932/33: Bau der neuen Pfarrkirche St. Maria
1971 Zauberer Timothy Trust wird geboren. Allerdings in Berlin.
1972: Hanfeld – freiwillige Eingemeindung!
1974: Patenschaft von Starnberg mit dem Unterseeboot U29 (früher U8).
1977 Städtepartnerschaft Starnberg mit der französischen Stadt Dinard (F).
Im Jahr 1978: Gemeindegebietsreform mit Eingemeindung von 6 bisher selbständigen Gemeinden.
1990 Patenschaft mit dem Airbus \“Starnberg\“
1995: Eröffnung der Schloßberghalle Starnberg.
2001: Eröffnung Starnberg Bahnhof Nord
2005: Patenschaft zum Unterseeboot \“U 34\“.
2006 Zauberkünstler Timothy Trust wird Vizeweltmeister in Stockholm.
2008 Eröffnung des \“Museum Starnberger See\“
Date: 2009-04-30

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen