Habe mir heute die Ausstellung „Gegen jede Vernunft.Surrealismus Paris-Prag“ im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen angesehen. Kollege Bernhard Altfeld und ich waren sehr begeistert. Zum einen ist das Thema Surrealismus an sich der Zauberkunst artverwandt; „Gegen jede Vernunft“ könnte auch der Titel einer Zaubershow sein…. Zum anderen ist die Ausstellung sehr gut gemacht; schon das Museum selbst ist eine labyrinthische Anordnung von Treppen, Brücken und abfallenden Flächen. Die vom „Zauberer“ Salvador Dali (Salvador Dalí) für das Stück „Bacchanal“ gemalte Bühnenkulisse ist gigantisch; die tchechischen surrealistischen Filme, die fortlaufend gezeigt werden sind amüsant und verstörend zugleich; am besten hat uns jedoch die uns bislang unbekannte tchechische Künstlerin Toyen gefallen – ihre Bilder sind bei genauerem Hinsehen voller düsterer Überraschungen. Es lohnt sich!

Themawechsel: Heute ist der Geburtstag des Zauberkünstlers Alexander Heimbürger! Er lebte von 1819 bis 1909 in Münster (im Juli 2009 war sein 100.Todestag!), wurde von Ludwig Döbler aus Wien inspiriert, als dieser im Jahre 1835 im Stadttheater Münster auftrat, trat irgendwann vor den richtigen Leuten auf und kam in Amerika zu Weltruhm. Seine Kunststücke waren (ähnlich wie die von Döbler) unter anderem das Entzünden von 200 Kerzen mit einem Schuss und das Fangen einer Pistolenkugel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen