Timothy hat sich getraut! Ich bin vorgestern tatsächlich auf die Straße gegangen und habe mich den Massen gestellt. Es ist jedes Mal aufregender als eine Show vor 5000 Gästen. Ich hatte gehört, dass es am Brandenburger Tor in Berlin zur Zeit Schwierigkeiten für Straßenkünstler gibt. Laut verschiedenen Zeitungsartikeln im Netz betraf das Auftrittsverbot aber nur die Statuen, die am Pariser Platz Überhand nahmen. Eine Zeitlang gab es dort soviele russische Soldaten, Mickey Mäuse, Berliner Bären, dass man sich kaum retten konnte. Mit Kunst hatte das tatsächlich nicht viel zu tun sondern war nur organisiertes Geldmachen. Hier hat die Stadt Berlin durchgegriffen – aber scheint gegen echte Straßenkunst nichts zu haben. Es waren einige Dudelsackmusiker am Pariser Platz (übrigens: Was ist der Unterschied zwischen Dudelsack und Leierkasten? Antwort: Leierkasten brennt länger…) die dort ungestört ihrem Pfeifkonzert nachgehen konnten. Konkurrenz bekamen sie nur durch den Wind, der es für nicht so pfiffige Straßenkünstler unmöglich machte, direkt am Brandenburger Tor aufzutreten. Eine sehr schöne nahe Alternative war die Simsonstraße (Geocode: 52.51706961163688,13.375725746154785), die ich allen echten Buskern nur empfehlen kann; ruhig, windgeschützt, entspannte Zuschauer, was will man mehr. Hier seht selbst: Zauberer auf den Straßen Berlins
Wir sehen uns!

Zauberer Berlin Timothy Trust am Brandenburger Tor

Zauberer Berlin Timothy Trust am Brandenburger Tor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen