Die Premiere des Frühlings-Varietés hier im Neuen Theater Frankfurt Höchst ist sehr gut gelaufen. Wie schon Geraldino – Gerald Zier, der Chef des ganzen, zutreffend sagte: Es gibt in diesem Varieté eigentlich nur Schlussnummern – also Darbietungen, die alle gut als „letzte“ Darbietung des Varietés geeignet wären. Insofern fängt die Show quasi mit dem Schluss an, macht mit dem Schluss weiter und hört mit dem Schluss auf: Jongleure Axel S aus Mainz, Get the Shoe aus Berlin, Handstandakrobat Alexander Velygosha aus Russland, Seilartistin Verena, Einradakrobat Paul Chen, Zauberkünstler & Magier Timothy Trust & Diamond….
Und schon kündigen sich die ersten Kollegen an, um die Show zu sehen. Am Sonnabend kommen Zauberkünstler Martin Sierp (der Fürst der Finsternis) und Markus Furtner (der König der Devilsticks) in die Show. Man kann sagen, es geht richtig los hier…!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen