Die aufregende Tour durch Mittelhessen hatte wieder ihre Höhepunkte!
Es ging am Montag mit einer etwas schwierigen Halle los: Das Bürgerzentrum in Niederwetz im Schöffengrund. Die Bühne ist zwar schön hoch, ein Guckkasten, aber recht klein und vor allem mit einer Garderobe im Backstage, die lediglich 3 qm groß ist. Neben der Bühne ist ein als Garderobe nutzbarer Raum, der aber keinen Zugang zur Bühne hat. Also hat man als Bohnenkünstler, Pardon, Bühnenkünstler, alles auf und hinter der Bühne vorzubereiten bevor Einlass ist. Meist ist ja Einlass der Gäste eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn und auf dem Land kommen die Gäste gern auch mal anderthalb Stunden früher.

Haus des Gastes Bad Laasphe (gesprochen: LAASFE):
Schöne Bühne, großer Saal, ein großer mobiler Vorhang ermöglicht es, dass man ungesehen von der angenehmen Garderobe auf die Bühne gelangt. Herrlich! Catering im Haus ist freundlich und reichhaltig. Anlieferung über den Haupteingang.

Stadtalle Stadthallendorf (äh, Pardon: Stadthalle Stadtallendorf):
Wow! Was für eine Halle! Riesig, erweiterbar, alles vollautomatisch (Vorhänge, jeder Quadratmeter der Halle einzeln anhebbar und absenkbar….), riesen Backstage und „Stargarderobe“ im OG von der Bühne über eine Wendeltreppe gut erreichbar, aber das schärfste: Mit dem Lieferwagen kann man in eine Halle hinter der Bühne hineinfahren und von dort direkt auf die Bühne laden! Es war so als könnte man sein Auto mit ins Wohnzimmer stellen. Und wer wünscht sich das nicht?
Hier zwei Bildchen der Halle:

Stadthalle Stadtalllendorf von innen

Stadthalle Stadtalllendorf von innen


etwas unscharf....

etwas unscharf....

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen