Meine Vita

Geboren 1971 in Berlin, während eines Gastspiels meiner Eltern mit dem Zirkus Krenz. Mein Vater, Hieronymus Trust, stammt ursprünglich aus Südafrika, war früher Artist, ging aber auf Jobsuche nach Deutschland (Heidelberg), wo er meine Mutter, Anneliese Krenz kennen lernte. Diese ist die Tochter des damaligen Inhabers des Zirkus Krenz, Herrn Karl Krenz. Meine Mutter hatte eine Pudelnummer. Des weiteren hatte sie eine Darbietung mit unserer Katze Tigi, die sich als „Selbstmordkatze“ in die Luft ziehen liess und dann aus der Zeltkuppel auf ein Kissen in der Manege sprang.

Den Zirkus hatte mein Vater von seinem Schwiegervater 1998 geerbt, jedoch waren damit derartig viele Schulden verbunden, dass mein Vater im Jahr 2000 den Zirkus bereits schliessen musste. Seither verkauft er Antiquitäten.

Ich selber habe Schulen an vielen Orten Deutschlands (unter anderem München, Heidelberg und Hamburg) und auch im Elsass, Frankreich und der Schweiz besucht, habe es aber zunächst nur bis zum Hauptschulabschluss geschafft. Im Zirkus hatte ich die Funktion des Platzanweisers sowie des Assistenten vom Direktor. Vom zaubernden Clown lernte ich einige Tricks. Mit etwa 17 bin ich von Zuhause ausgezogen und habe mich durch Kellnern, Strassenzauberei und kleine Jobs über Wasser gehalten. In der Abendschule habe ich mein Abitur nachgeholt.

Bei einem meiner Strassenauftritte lernte ich im Jahr 1991 einen Zauberer namens Guy Friven aus Holland kennen, der mich in seine Lehre nahm und mit dem ich bis 2000 durch die Lande zog, vor allem durch Europa, aber auch nach Las Vegas, wo er 300 Auftritte in 4 Monaten absolvierte. Von ihm lernte ich Bühnenpräsenz und klassische Bühnenzauberkunststücke. Als er im Jahr 2000 unerwartet starb, hinterliess er mir seine Kunststücke. Seine Tiere musste ich verkaufen, da Tierliebe nicht unbedingt eine meiner Eigenschaften ist. Ich habe seine Darbietungen fortentwickelt und zu dem gemacht, was sie heute sind; an meine Seite gesellte sich ebenfalls ab dem Jahre 2000 eine gewisse Mlle Julie, eine außergewöhnlichen Dame, die ich auf einem Volksfest in Berlin kennenlernte.

Im Jahr 2006 wurde ich mit ihr Vizeweltmeister der Zauberkunst (Sparte Mental).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen