Nein, liebe Gäste des Weblogs, bei den „Drei Magiern aus dem Osten“ handelt es sich nicht um Dr.Peter Kersten, Frank Musilinski und Jochen Zmeck (=Zauberkünstler aus der ehemaligen DDR), sondern um die drei heiligen Könige, die heute gefeiert werden. Im neuen Testament steht jedoch nicht König („Basileus“), sonden „Magoi“, also Magier: „Magoi apo anatolôn“, also Magier aus dem Osten. Der Begriff Magier leitet sich her von den „Magern“, einer iranischen Priesterkaste – insofern könnte Matthäus auch persische Sterndeuter gemeint haben. Wie auch immer – ich wünsche allen, die heute frei haben (ich hier in Mannheim leider nicht), einen zauberhaften Feiertag!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen